zwar für einen Zeitpunkt an dem die Anlage wenige Auf träge hat damit die wirtschaftlichen Ausfälle minimiert werden Das sei aber nur ein Beispiel von vielen sagt der Schaeffler Experte KI erhöhe nicht nur die Anlagen verfügbarkeit Letztendlich werden solche Algorith men im Hintergrund von allen Prozessen angefangen bei der Lieferkette über die Produktionssteuerung bis zur Vorauswahl von Jobkandidaten für mehr Effizienz sorgen sagt Henn Erste KI Anwendungen sind bei uns bereits implementiert Und es werden mehr Nicht nur bei Schaeffler steigt die Anzahl der KI Anwendungen Kat ja Grace vom Future of Humanity In stitute an der Oxford University hat vor gut einem Jahr 352 der weltweit führenden KI Wissenschaftler dazu befragt ab wann uns intelligente Ma schinen in bestimmten Tätigkeiten übertreffen werden Einige der Ergeb nisse waren zu erwarten So werden KI Systeme den Experten zufolge in den kommenden zehn Jahren Men schen beim Übersetzen bis 2024 beim Schreiben von Aufsätzen fürs Gymnasium 2026 und beim Fahren von Lkw 2027 übertreffen Bei anderen Aufgaben wird es den Erhebungen von Grace nach aber viel länger dau ern als gedacht Amazon und seinen neuen kassenlo sen Go Läden zum Trotz wird es im Einzelhandel bis 2031 keinen Weg an menschlichen Mitarbeitern vorbei geben Ab dann erst werden Maschinen es auch schaf fen Bestseller Bücher zu schreiben Chirurg werden können sie erst ab dem Jahr 2053 Mensch dank Vielseitigkeit vorn Ab 2062 so die Prognose wird KI dann in so gut wie jeder einzelnen Tätigkeit besser sein als der Mensch Aber einerseits sind Vorhersagen mit einem derart langen Zeithorizont immer mit Vorsicht zu be trachten Zumal sich die befragten Experten bereits als fehlbar gezeigt haben Dass eine KI Menschen in dem Strategiespiel Go schlagen würde sagten sie erst für 2027 voraus tatsächlich geschah das aber noch wäh rend der Auswertung der Umfrage Andererseits bedeu tet die Aussage dass KI Systeme in allen Tätigkeiten besser als der Mensch sind noch lange nicht dass es auch ein einziges KI System gibt das alle diese Fähig keiten vereint und dann so intelligent ist wie ein Mensch Der kann dann zwar in einzelnen Bereichen nicht mehr mit einer KI mithalten Insgesamt gesehen scheint es aber so dass alles ganz gut zu können noch lange für den ersten Platz im Rennen Mensch ge gen Maschine reichen wird Toby Walsh von der University of New South Wales in Sydney einer der führenden Experten in der KI For schung Die meisten Leute die wie ich mit KI arbei ten stehen dem Gedanken an die Singularität mit einer gesunden Portion Skepsis gegenüber Wir wissen wie schwierig es ist einer Maschine auch nur ein Mindest maß an Intelligenz einzutrichtern geschweige denn eine rekursive Selbstverbesserung zu erreichen schreibt Walsh in ei nem Gastbeitrag für das US Magazin Wired Ihm zufolge sprächen viele technische Faktoren dagegen dass es zu einer Singularität kommen wer de Vielleicht stoßen wir schlicht an grundlegende Grenzen Walsh denkt da etwa an ein Limit für das Maß an Intelligenz ähnlich wie die Lichtge schwindigkeit für die Fortbewegung Dass die Maschinen bald schlauer sind als wir glaubt auch Wolfgang Wahlster nicht Es gibt so wohl in der Hardware als auch in der Software so gewaltige Unterschie de zwischen einem heutigen KI Sys tem und dem menschlichen Gehirn dass man von der generellen Leistungsfähigkeit und Alltagsintelligenz des Menschen noch extrem weit entfernt ist sagt der Chef des Deutschen Forschungszentrums für Künst liche Intelligenz DFKI mit Hauptsitz in Saarbrücken Vor dem Terminator brauche also niemand Angst zu ha ben Was aber ganz und gar nicht heiße dass die KI Technik zwangsläufig in allen Bereichen schlechter abschneidet als ein Mensch sagt der KI Experte Die souveränen Siege von AlphaGo einem KI System der Google Tochter DeepMind zeigten das im vergange nen Jahr Der Chinese Ke Jie damalige Nummer eins der Go Weltrangliste hatte keine Chance Und auch bei Schach Dame Scrabble und Co sowie anderen Tätigkeiten die bisher nur dem Menschen mit seinen kognitiven Fähigkeiten vorbehalten waren haben nun Maschinen die Nase vorn Algorithmen im Hintergrund von allen Prozessen Bild und Spracherkennung gehören genauso dazu wie die automatische Informationserfassung aus Texten oder das Prüfen von Sensordaten auf bestimmte Muster Schlaue Wartungsprogramme auf Basis von KI Algorithmen lesen aus solchen Messdaten bereits heute ab wann eine Industrieanlage gewartet werden muss sodass Schäden gar nicht erst auftreten sagt Jürgen Henn der den Bereich Strategische IT bei Schaeffler ver antwortet Die Maschine bestellt dann automatisch die nötigen Ersatzteile und einen Servicetechniker und 16 Quelle IBM Terabyte Arbeits speicher stehen der IBM KI Watson zur Verfügung 2 000 mal mehr als bei einem Standard Laptop mit 8 Gigabyte RAM 105 104

Vorschau Schaeffler tomorrow 03-2018 DE Seite 104
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.