verteilten Kunden schicken kann ich sie künftig in fle xiblen 3D Druck Fertigungseinrichtungen zur Reparatur einfach vor Ort ausdrucken sagt Merklein Das spart Zeit und Geld Alles geht aber auch in Zukunft nicht per 3D Druck Ein Gussteil das 250 000 mal benötigt wird wird auch in Zukunft nicht wirtschaftlicher per additiver Fertigung produziert werden sagt der Fachmann So wieso brauche es noch viel Entwicklungsarbeit auch seitens der 3D Drucker Hersteller bis man überall dort wo sie Sinn ergeben sofort einsatzfähige Serien bauteile hat Für viele Anwendungen müssen sich die Reproduzierbarkeit der Druckergebnisse die Druckge schwindigkeit die Automatisierung der Verfahren und die Bandbreite der dafür einsetzbaren Werkstoffe noch stark verbessern sagt Abteilungsleiter Merklein Bis hier deutliche Verbesserungen auf den Markt kommen werde noch einige Zeit vergehen sagt der Schaeffler Mann Weniger zu tun hätten er und sein Team deshalb aber nicht Die Analyse der bestehenden Prozesse die additive Fertigung da wo es heute schon möglich ist und auch das Mehren von Wissen über die 3D Druck Methoden durch firmeninterne Schulungen lasten sein Team schon heute voll aus Wir werden Metall 3D Drucker wurden 2017 weltweit verkauft ca 80 mehr als im Vorjahr Das Marktvolumen für alle 3D Drucker betrug 2017 ca 7 3 Mrd US Die damit hergestellten Produkte hatten hingegen einen Wert von bis zu 250 Mrd US schneller als herkömmliche Modelle ist ein neuer 3D Desktop Drucker vom Massachusetts Institute of Technology MIT Durch ein neues Verfahren kann auf Stützstrukturen verzichtet werden Bauteile die bisher in einer Stunde gedruckt wurden entstehen damit in wenigen Minuten Quelle Wohlers Report 2018 Quelle MIT 1 768 10 mal kurz bis mittelfristig wachsen so Merklein Ohne ein schlagkräftiges Team und harte Arbeit werde seine Vision dass die additive Fertigung in zehn Jahren als gleichwertiges Verfahren in das Schaeffler Produktions system integriert ist jedenfalls nicht zu erreichen sein Da müssen wir aber hin sagt Merklein Denn am Ende des Tages werden es Tier 1 Zulieferer zu Deutsch erste Ebene wie Schaeffler sein die den Automobilherstel lern additiv gefertigte Bauteilen aus dem 3D Drucker lie fern werden DER AUTOR Der Hamburger Journalist Denis Dilba wusste dass die Anfänge des 3D Drucks schon eine Zeit lang zurückliegen dass es aber 37 Jahre sind überraschte ihn bei seinen Recherchen dann doch Da mals war er drei Jahre alt Der Autor muss daher jedes Mal schmunzeln wenn andere von einer jungen Tech nologie sprechen ausblick 113

Vorschau Schaeffler tomorrow 03-2018 DE Seite 113
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.