Der hier gezeigte Duisburger Binnenhafen ist der größte der Welt Er ist ein Knotenpunkt der Flüsse Rhein und Ruhr sowie mehrerer künstlicher Wasserstraßen Panama Costa Rica Nicaragua Seit gut zehn Jahren wird der Nicaragua Kanal unter der Federführung Chinas geplant linke Karte Mindestens ebenso lang währt auch das Ringen um dieses Projekt Die zum Panama kanal alternative Verbindung zwischen Karibik und Pazifik geschätzte Baukosten 50 Milliarden Dollar soll auf 287 Kilometern und mit knapp 30 Metern Wassertiefe selbst den größten Con tainerschiffen genug Platz bieten Doch zahlreiche Proteste wegen Umweltbedenken die Risiken für die Trinkwasserversorgung Nicaraguas und die Vertreibung der indigenen Bevölkerung zei gen Wirkung Ob der Kanal besonders nach der aktuellen Vergrößerung des Panamakanals jemals gebaut wird ist fraglich Viel leichter werden es auch andere ambitionierte Kanalprojekte kaum haben So soll der Kra Kanal im kommenden Jahrzehnt durch Südthailand gegraben werden Die Wasserstraße soll die stark frequentierte Straße von Malakka zwischen Malaysia und Indonesien entlasten Wieder gilt China als Treiber des Projekts im Rahmen der Initiative Maritime Seidenstraße Etwas wahr scheinlicher ist der Bau des Istanbul Kanals rechte Karte der parallel zum Bosporus das Mit telmeer Marmara See mit dem Schwarzen Meer verbinden soll Die türkische Regierung geht noch vor dem ersten und sehr fraglichen Spatenstich des auf 14 Milliarden Euro geschätzten Projekts offiziell von einer Fertigstellung im Jahr 2023 aus MEGAPROJEKTE DER ZUKUNFT Auch im Binnenland beschleunigten ganze Netzwer ke von künstlichen Wasserstraßen den Handel und ermöglichten einen wirtschaftlichen Aufschwung So entstand in der Frühzeit der Industrialisierung z B in Großbritannien ein 7 500 km langes Kanalsystem In dieser Kanalfieber genannten Epoche konnten die Lieferkosten per Binnenschiff im Vergleich zum Pferdekarren mehr als halbiert werden Im Laufe des 19 Jahrhunderts gewann der Schienenverkehr zuse hends an Bedeutung Viele der alten Kanäle wurden nicht ausgebaut und somit zu klein für professionelle Schifffahrt Sie werden heute vor allem von Freizeit kapitänen für Ausflugsfahrten genutzt Aber noch immer gibt es rund um den Globus Kanä le die wichtige Transportwege der Binnenschifffahrt sind gerade im Zusammenspiel mit Flüssen oder z B in Nordamerika auch Seen So verbindet im europäi schen Teil Russlands ein Fluss und Kanalsystem von 6 500 km Länge 3 6 m garantierter Tiefgang Schif fe mit 5 000 t Tragfähigkeit Ostsee Barentssee und nördliches Eismeer im Norden mit dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer im Süden KANALBOOM MIT INDUSTRIALISIERUNG Entlastung oder Konkurrenz In Nicaragua ist ein zweiter Mittelamerika Durchstich geplant 18 19

Vorschau Schaeffler tomorrow 03-2018 DE Seite 18
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.