Kein anderes Land hat sich so atemberaubend schnell vom Entwicklungs zum Hochindustrieland entwickelt wie Südkorea Kein Wunder Im Land der Morgenstille dreht sich alles um Schnelligkeit Buchautor Martin Hyun Sohn zweier in Deutschland lebender Südkoreaner gibt tomorrow Einblicke in eine Kultur der Beschleunigung von Martin Hyun BBALLI BBALLI schnell schnell Als ich 2015 übergangsweise nach Korea zog um meine Arbeit als sporttechnischer Leiter der Eishockey spiele der Olympischen und Paralympischen Winterspie le in Pyeongchang aufzunehmen erlebte ich einmal mehr am eigenen Leibe was es bedeutet in einer vom Bballi Bballi übersetzt schnell schnell geprägten Kultur zu leben Ein Beispiel Für meinen Internetanschluss in Deutschland wartete ich seinerzeit fast zwei Monate und musste auf den Techniker irgendwann zwischen 8 und 16 Uhr zu Hause warten Im Serviceland Korea wäre das ein Ding der Unmöglichkeit Von der Bestellung bis zum Anschluss ans Internet in Korea dauerte es rekordver dächtige zwei Stunden Der Techniker kam pünktlich um 13 Uhr zum vereinbarten Termin und erledigte den Job in nur wenigen Minuten Typisch Korea das Leben ist hek tisch und schnell vor allem in der 25 Millionen Einwohner zählenden Metropolregion der Hauptstadt Seoul in der die Hälfte der Landesbevölkerung zu Hause ist Gerade in den Großstädten kommt es oft vor dass man auf belebten Straßen angerempelt wird Doch dies ist keineswegs als Unhöflichkeit zu betrachten Es ge hört einfach dazu Obwohl Koreaner im Allgemeinen sehr höfliche zurückhaltende Menschen sind darf man nach einem solchen unfreiwilligen Körperkontakt keine Ent schuldigung erwarten Ungeduld schlägt gute Erziehung Koreaner insbesondere jene in Seoul gelten nicht um sonst als die Italiener Asiens mitsamt des manchmal 21 20

Vorschau Schaeffler tomorrow 03-2018 DE Seite 20
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.