in der Beschaffenheit der silbrig glänzenden Wälzkörper nicht zu erkennen Nicht nur wegen der Perfektion der Oberflächen sondern auch weil die Kugelproduktion so rasend schnell vonstattengeht Im Sekundentakt spu cken heutzutage ratternde Maschinen schiere Massen an Metallkugeln aus Über sieben Stufen muss sie gehen Rund 30 Tonnen davon verlassen täglich das Schaeffler Werk im saarländischen Homburg Wir sind im Prinzip in der Lage jeden Menschen auf der Erde mit einem Wälzkörper zu bedienen sagt Matthias Feld Lei ter im Werk Homburg wo Kugeldurchmesser zwischen 3 und 17 5 Millimeter produziert werden Im bayerischen Eltmann wo die Firma Umbra für Schaeffler fertigt wer den bis zu elf Tonnen Kugeln am Tag hergestellt alle zwischen 18 und 200 Millimeter im Durchmesser Letz tere werden unter anderem in Großgetrieben beispiels weise in Windkraftanlagen eingesetzt Im Gegensatz zu den Zeiten von Kugelpionier Fischer kommt für die Produktion der allgegenwärtigen Wälzkörper heute aber längst keine Gusstechnik zur Anwendung Das fer tigungstechnisch anspruchsvollste Bauteil eines Lagers entsteht heute ob klein oder groß stets in sieben Stu fen Drahtabschnitt Pressen Flashen Härten Schlei fen Vorläppen und Endläppen Der Weg zur perfekten Kugel beginnt als Stahl draht Aufgewickelt zu großen Spulen wird er auf eine sogenannte Kugelpresse gestellt in die Maschine ein gezogen und abgeschnitten Zwei Halbkugelformen die mit einem Druck von rund zehn Tonnen aufeinan derpressen bringen die Drahtabschnitte dann in Ku gelform Ein Pressling mit sogenanntem Saturnring und Tag für Tag werden allein in Deutschland über 40 Tonnen an Stahlkugeln für Schaeffler produziert Das Foto zeigt die am Anfang des Produktionsprozesses aus zwei Halbkugeln unter hohem Druck zusammengefügten Presslinge mit dem typischen Saturnring Nachdem die Kugelrohlinge gewalzt gehärtet vorsortiert vor und feingeschliffen wurden geht es ab in die Wäsche Foto und schließlich zur Endprüfung 43 42

Vorschau Schaeffler tomorrow 03-2018 DE Seite 42
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.