Zur Person Uwe Wagner geb 1964 studierte an der Universität Stuttgart Maschinenbau 1993 begann er bei der Schaeffler Marke LuK als Entwicklungsingenieur im Bereich Steuerhydraulik Automatikgetriebe In den folgenden Jahren hatte Wagner verschiedene Leitungspositionen inne In diesen Funktionen setzte er mit seinen Bereichen zahlreiche neue Produktentwicklungen und Serienanläufe um 2007 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereichs Getriebetechnologien Mit zahlreichen Konzept und Produktentwicklungen wie der ersten Schaeffler Hybridkupplung waren er und sein Team Wegbereiter für Forschungs und Entwicklungsaktivitäten in der E Mobilität 2014 wurde Uwe Wagner als Leiter Forschung und Entwicklung Automotive Mitglied der Geschäftsleitung Automotive Zwei Jahre später übernahm er diese Funktion auch für die Sparte Industrie Seit Oktober 2019 ist Wagner Vorstand Forschung und Entwicklung der Schaeffler Gruppe Diese Fragen sind heute wichtiger denn je gera de auch aufgrund der finanziell härteren Rahmen bedingungen Es kommt zu einer neuen Belebung des Wettbewerbs mit einer Fokussierung auf Inno vationen Die Welt hat sich durch Corona verändert Was wa ren die größten Auswirkungen in Ihrem Ressort Für uns als Automobil und Industriezulieferer war vor allem das globale Entwicklungsnetzwerk ein großes Thema Durch die regionalen Unter schiede der Pandemie sowie die unterschiedli chen Auswirkungen auf verschiedene Branchen mussten wir hier maximale Flexibilität zeigen und schnell und agil reagieren was uns sehr gut ge lungen ist Wir haben das globale Entwicklungs netzwerk am Laufen gehalten Hieraus nehmen wir auch viel für die Zukunft mit Allerdings vermissen wir die Präsenz vor Ort wie den direkten Kunden kontakt oder natürlich auch einfach den direkten Austausch der internationalen Teams Wie bereits angedeutet ist dieser auf lange Sicht nicht voll ständig durch rein digitale Meetings zu ersetzen Auch für die einzelnen Entwicklungsingenieure war gerade die Anfangszeit schwierig Weg von ihren Prototypen und aus dem Homeoffice arbeiten Aber den Start in diese Phase haben unsere Mitarbeiter sehr gut hinbekommen Nach kurzer Zeit liefen die aus dem Corona Konjunkturprogramm der deutschen Bundesregierung fließen in Zukunftsprojekte rund um grünen Wasserstoff also jenen der ausschließlich mithilfe erneuerbarer Energien hergestellt wird 7 Mrd führende Unternehmen aus den Bereichen Energie Verkehr und Industrie haben sich in der global tätigen Wasserstoff Interessengemeinschaft Hydrogen Council mit Sitz in Belgien zusammengetan Schaeffler engagiert sich dort als Lenkungsmitglied und will entscheidende Impulse beim Vorantreiben der Technologie geben Darüber hinaus ist Schaeffler Gründungsmitglied des 2019 gegründeten Wasserstoffbündnis Bayern 81 des 1 8 Billionen Euro schweren Corona Hilfsfonds der EU sollen in Investitionen im Bereich Klimaschutz fließen 30 26

Vorschau Schaeffler_tomorrow_01-2020_DE Seite 26
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.