Herzschrittmacher Der Plan Einen Oszillator zu bauen der Herzschläge aufzeichnet so lautet der Auftrag den zwei Ärzte 1956 an den US Elektroingenieur Wilson Greatbatch erteilen Der Zufall Bei der Umsetzung fischt Greatbatch aus einer Schachtel mit Widerständen einen Zylinder mit der Kennung braun schwarz grün und einem hundertfach höheren Widerstand statt der richtigen Kombination braun schwarz orange heraus Ein glücklicher Fehlgriff Greatbatch ein Tüftler der insgesamt 325 Patente angemeldet hat erkennt das Potenzial des missglückten Oszillators der einen 1 8 Millisekunden langen Impuls abgibt und dann eine volle Sekunde stromlos bleibt als Herzschrittmacher und gründet eine Firma Das Ergebnis Zunächst interessiert sich niemand für das Produkt bis Greatbatch 1958 Dr William Chardack trifft Der leitende Chirurg des Veterans Administration Hospital in Buffalo bittet Greatbatch ihm bei einem defekten Oximeter zu helfen Das kann er nicht dafür fragt Greatbatch den Chirurgen ob er Interesse an einem Herzschrittmacher in der Größe einer Streichholzschachtel habe Chardacks Antwort Wenn Sie das erfinden könnten würden Sie jährlich 10 000 Leben retten Am 9 Juni 1960 wird der erste Schrittmacher von Chardack bei einem Menschen implantiert Und außerdem Mehr oder weniger zeitgleich mit Greatbatch entwickelt der schwedische Arzt Åke Senning zusammen mit Ingenieuren ebenfalls einen implantierbaren Schrittmacher 1958 setzen sie diesen einem Patienten ein Eine Weltpremiere Dennoch gilt Greatbatch heute als entscheidender Impulsgeber des Impulsgebers und als alleiniger Erfinder des voll implantierbaren Schrittmachers weil er das Gerät um eine entscheidende Innovation ergänzt Erst durch eine von ihm entwickelte ausdauernde Lithiumbatterie wird der Herzschrittmacher zum autonomen Dauerläufer Bei der Variante der vorgepreschten Schweden hingegen muss die Batterie die obendrein nicht sehr haltbar ist regelmäßig von außen nachgeladen werden was die Patienten entsprechend stark einschränkt 42

Vorschau Schaeffler_tomorrow_01-2020_DE Seite 42
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.