ohne Ruckeln auszuführen Das Design macht den Cobot praktisch wartungsfrei und ermöglicht eine höhere Lebensdauer Eine weitere Innovation von Schaeffler macht Cobots mobil Über einen soge nannten Range Extender werden Cobots linear zu beliebigen Arbeitsstationen verfahren So können beispielsweise im Nahbereich kurzer Verfahrweg Cobots kleinerer Baugröße eingesetzt werden und im Fernbereich langer Verfahrweg zusätzliche Cobots eingespart werden Die Range Extender von Schaeffler können Arbeitsbereiche auf einer Länge bis zu 18 Meter verbinden Per Plug and play lässt sich die Lösung problemlos in bestehende Produk tionsumgebungen einbinden Schließlich wollen Kunden auch in der Robotik anschlussfähige Lö sungen die leicht integrierbar sind und keine gro ßen Umbauten erfordern Tech Nachwuchs aus dem RoboLab Schaeffler wird nicht zum Komplettanbieter von Cobots und Leichtbaurobotern Mit Lösungen für Lager Komponenten und Unterbaugruppen wollen wir aber in wenigen Jahren ein bedeutender Part ner auf diesem Markt sein gibt Moseberg den Kurs vor Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist dass wir in bewährter Schaeffler Tradition un sere Lösungen in der eigenen Produktion nutzen verrät er Mit einem weltumspannenden Netz von 75 Werken hat der Zulieferer selbstverständlich Eigenbedarf In Herzogenaurach und Schweinfurt kommen schon heute insgesamt rund 50 Cobots in der Zuführung von Teilen in der Montage der Qua litätssicherung und der Logistik zum Einsatz Neben der Entwicklung in Deutschland betreibt Schaeffler seit 2018 das RoboLab in der japani schen Metropole Yokohama Dort konzentrieren sich Spezialisten auf die Entwicklung mechatro nischer Lösungen für eine neue Generation von Roboterarmen Für Schaeffler ist es natürlich von Vorteil in der Cobot Hotspot Region präsent zu sein Asien ist der am stärksten wachsende Markt für Cobots Und Japan ist die Wiege der Robotik 75 Prozent der weltweit eingesetzten Roboter sind Nippon Made Sie übernehmen nicht nur immer mehr Funktionen in der Industrie sondern erset zen fehlende Arbeitskräfte im eigenen Land Das ist vor allem eine Konsequenz aus der demogra fischen Entwicklung Sogenannte Personal Assis tant Robots gehören in japanischen Geschäften Schulen und Altersheimen zum Alltagsbild Und So nutzt Schaeffler moderne Roboter und Steuerungstechnik um die Sicherheit bestehender Anlagen zu erhöhen Auch wenn Cobots im Vormarsch sind leisten große Industrieroboter richtig eingesetzt weiterhin ihren Beitrag in der modernen Arbeitswelt auch bei der Arbeitssicherheit Ein prämiertes Musterbeispiel die Schmiede am Schaeffler Standort Schweinfurt Dort unterstützt ein Industrieroboter die Mitarbeiter an hoch belasteten Hitzearbeitsplätzen Mussten bisher Werkstücke mit einem Gewicht von bis zu 300 Kilogramm und einer Temperatur von rund 1 200 Grad manuell in die Presse gebracht werden übernimmt dies nun Kollege Roboter Auch den Weitertransport zum nächsten Arbeitsschritt erledigt die Maschine Sicherheits Lichtvorhänge überwachen den Gefahrenbereich Dort bestand die technische Herausforderung darin die Steuerungselektronik so zu optimieren dass trotz Hitze Rauch Zunderflug oder Flammen ein störungsfreier Dauerbetrieb möglich ist Für die hohe Arbeitssicherheit der Anlage wurde Schaeffler von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall der Sicherheitspreis Schlauer Fuchs verliehen Auf Nummer sicher sollen 2030 im weltweiten Cobot Markt Arme Aufsätze Software umgesetzt werden Mit einer prognostizierten Wachstumsrate von jährlich 28 6 sind Cobots der am stärksten wachsende Markt in der Robotik 24 Mrd Quelle ABI Industrial Collaborative Robots Market Tracker 81 Ausblick

Vorschau Schaeffler_tomorrow_01-2020_DE Seite 81
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.