Ende Februar 2020 Seit Wochen sind die Messe bauer und Eventmanager im Kongresszentrum Pal expo im Dauereinsatz Noch liegt über dem Treiben die nüchterne Helligkeit des Baustellenlichts Es wird gehämmert geschnitten gebohrt poliert Die Messestände bekommen ihren letzten Feinschliff Gefühlt ist an diesem Freitag schon alles bereit für den 85 Genfer Autosalon Die meisten Fahrzeuge stehen in Folie gehüllt an ihrem vorgesehenen Platz Choreografien für die Premieren werden geprobt Als die Schweizer Regierung wegen der Corona Pandemie Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Teil nehmern bis auf Weiteres verbietet ist es plötzlich gespenstisch ruhig Die Aufbauteams stellen sofort die Arbeit ein Den Salon ereilte das gleiche Schick sal wie zuvor den Mobile World Congress in Barcelo na oder die Reisemesse ITB in Berlin Vorsicht steht in diesen Tagen über allem Und ein Ende ist nicht in Sicht Das Branchenportal ExpoDataBase liefert täglich Zahlen zur anhaltenden Misere der Veran staltungswirtschaft Bis Ende Juni wurden weltweit 3 300 Messen und Ausstellungen abgesagt Die Schäden gehen in die Milliarden Deutschland als wichtigster Messestandort mit jährlich über 400 Millionen Besuchern trifft es besonders hart Rund zwei Drittel aller globalen Branchenmessen finden nach Angaben des Ausstellungs und Messe Aus schusses der Deutschen Wirtschaft e V AUMA normalerweise hier statt Mehr als 650 Messen sind schon abgesagt verschoben oder bereits zum zweiten Mal neu terminiert worden Manche wird es wahrscheinlich nie wieder geben Beim Genfer Au tosalon sieht es beispielsweise düster aus Auch der 2021er Termin wurde bereits gestrichen Wert von Messen sinkt Organisatoren bangen vielerorts um ihre Exis tenz Marketingabteilungen rund um den Globus hadern derzeit mit Präsenzveranstaltungen und kürzen oder streichen ihre Messebudgets Gleich zeitig macht das Digitale dem Analogen Konkur renz Sowohl das Angebot als auch die Qualität von kostenfreien virtuellen Seminaren und Konfe renzen werden massiv zunehmen Die Zahlungsbe reitschaft für klassische Präsenzveranstaltungen nimmt ab Auch die derzeitigen wirtschaftlichen Einbußen werden diese Entwicklung verschärfen sagt Stefan Rief Als Leiter des Forschungsbereichs Organisationsentwicklung und Arbeitsgestaltung am Fraunhofer Institut in Stuttgart befasst er sich mit den Herausforderungen und Zukunftsszenarien der Eventbranche Die Menschen gewöhnen sich gerade an die Nutzung virtueller Angebote Dies wird sich auch in zukünftigen Veranstaltungsfor maten äußern Und dass wie in Genf kein Tuch mehr von den neu en Modellen gezogen werden musste dürfte deren Bekanntheit keinen Abbruch tun Das Gros der Mes seneuheiten im Consumer Bereich wird seit Jahren vorab medial enthüllt Zugleich ist man während der Veranstaltungstage einer von vielen Ausstel lern die um Aufmerksamkeit buhlen Genau das befeuert immer wieder die Frage ob aufwendige Messepräsenzen noch zeitgemäß sind Marken wie BMW Audi und Mercedes Benz verlagerten ihre in Genf geplanten Premieren kurzerhand ins Internet und enthüllten auf digitalen Pressekonferenzen die neuesten Fahrzeuggenerationen per Livestream Social Media Kanäle wie Facebook oder Instagram mit entsprechender Reichweite sorgen für ein Mil lionenpublikum Statt Messebauer und Szenogra fen Caterern und Hostessen lag die Verantwortung bei 3D Artists Kameraleuten und der IT Sicherheit Corona beschleunigt Transformation Die Branche durchläuft einen tiefgreifenden Wan del wie ihn die Medienbranche durch die wach senden Online Angebote bereits seit Jahren erlebt Von Oliver Jesgulke 95 Ausblick

Vorschau Schaeffler_tomorrow_01-2020_DE Seite 95
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.