Hurrikans sind zerstörerische Naturgewalten unauf haltsam Wirklich Nein sagt das norwegische Start up OceanTherm das mit einer Novität auftaucht die eigent lich ein alter Hut ist Unterwasser Blasen seit 50 Jah ren im Einsatz um Fjorde eisfrei zu halten sollen künftig tropische Wirbelstürme stoppen Die Idee Anders als im kühlen Nordmeer sollen die Blasen in Hurrikangebieten nicht warmes Wasser nach oben befördern sondern kal tes Technik aus der Kategorie Climate Engineering also künstliche Eingriff e ins Wettergeschehen Hintergrund Hurrikans oder auch Zyklone und Taifune entstehen über Meeresoberfl ächen mit Wassertemperaturen ober halb von 26 5 Grad Selbst wenn es nicht gelingt diesen Grenzwert zu halten so mildert jedes gewonnene Grad die Wucht des Sturms um bis zu 20 km h Für einen wir kungsvollen Blasenvorhang muss ein weitläufi ges Press luftleitungssystem in mehr als 100 Meter Tiefe entste hen Entweder fest installiert oder als mobile Lösung mit rund 20 Schiff en als schwimmende Basis Noch sucht das Start up nach Forschungs und vor allem Finanzierungs partnern Die Kosten für die mobile Lösung werden auf cir ca 270 Millionen Dollar im Jahr geschätzt Wenn dieses Climate Engineering aber funktioniert könnte sich das Investment durchaus lohnen denn allein in den USA ver ursachen Hurrikans laut Berechnungen des US Kongres ses Schäden von rund 54 Milliarden Dollar pro Jahr Innovation reloaded Global Den guten Steuermann lernt man erst im Sturme kennen Lucius Annaeus Seneca römischer Philosoph Blick in die Welt 6

Vorschau Schaeffler tomorrow 02-2020 DE Seite 6
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.